Produkt-Datenbank

VisionXP+ mit Liquid Nitrogen – Kühlwasserfreie Stickstoff- Refl owlötanlage

Rehm Thermal Systems GmbH

Kategorie:
Energieeffizienz
Jahr:
2015
Platzierung:
2. Platz

Produktbeschreibung

Das Stickstoff-Reflowlöten elektronischer Baugruppen benötigt in der Regel vier Ressourcen: elektrische Energie, gasförmigen Stickstoff, Kühlwasser und Abluft. Die neuartige Technik verzichtet vollständig auf das Kühlwasser. Durch den Phasenwechsel des Stickstoffs wird der Reflowlötanlage sowohl die notwendige Kälte als auch die inerte Prozessumgebung zur Verfügung gestellt. Zum erstmaligen Einsatz von Flüssigstickstoff in einer Konvektions-Refl owlötanlage des Typs VisionXP+ mit Liquid Nitrogen war beharrliche, langjährige Entwicklungsarbeit und Risikobereitschaft der Firma Rehm Thermal Systems gefragt. Der Kern der ressourcen- und energiespareden Idee besteht darin, eine Konvektions-Reflowlötanlage (z.B. vom Typ VisionXP+) so zu modifizieren, dass die Energie des tiefkalten, flüssig gespeicherten Stickstoffs (bis – 196°C) direkt in der Anlage genutzt wird. So können im Jahr pro Anlage 17 Tonnen CO2 und 30.000 kWh Strom eingespart werden. Durch Ermittlung einer Gesamtenergiebilanz von Reflowlötanlagen konnte gezeigt werden, dass über 40 % der Energie für die Kühlung aufgewendet wird. Mit der ersten Referenzanlage des Typs VisionXP+ mit Liquid Nitrogen bei der Firma Smyczek wird eine Signalwirkung auf den Markt ausgehen.